Ziele

Die DRG ist eine Vereinigung von Fachleuten aus Wissenschaft, Technik und Wirtschaft, die sich mit Problemen der Rheologie befassen.

Das Ziel der Gesellschaft ist die Förderung eines Erfahrungs- und Meinungsaustauschs auf dem Gebiet der Rheologie. Dazu veranstaltet die DRG jährlich eine nationale Rheologentagung mit wissenschaftlichen Vorträgen und Diskussionen auf dem Gebiet der Rheologie und beteiligt sich außerdem an der Gestaltung der europäischen und der internationalen Rheologentagungen (AERC und ICR).

Was ist Rheologie?

Rheologie bezeichnet die Lehre und Wissenschaft des Fließ- und Deformationsverhaltens materieller Systeme.

Die Rheologie ist ein hochgradig interdisziplinäres Forschungsgebiet das physikalische, chemisch-biologische und ingenieurwissenschaftliche Aspekte einschließt.

Zu den Aufgaben der Rheologie gehören insbesondere:

  • die Identifizierung und Bestimmung der für Herstellung, Verarbeitung oder Applikation eines Stoffs relevanten Fließeigenschaften und die Entwicklung hierfür geeigneter Messmethoden
  • das Verständnis der Zusammenhänge zwischen molekularen bzw. mesoskopischen Strukturen und Wechselwirkungen und dem makroskopischen Fließverhalten der Stoffe
  • die theoretische Beschreibung des Fließverhaltens